Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Newsroom Press Releases

UCB optimiert Produktion

Langfristige strategische Partnerschaft mit Aesica sichert Versorgung mit UCB-Produkten

Brüssel (Belgien), 15. Dezember 2010 – 07.00 Uhr MEZ UCB hat mit Aesica, einem führenden Hersteller pharmazeutischer Produkte, die Übernahme von UCB-Produktionsstätten in Deutschland und Italien durch Aesica vereinbart. Diese Entscheidung ist Teil der UCB-Strategie, im Rahmen der Weiterentwicklung des Produktportfolios auch das Produktionsnetzwerk zu optimieren. Diese Transaktion betrifft die deutschen Standorte Monheim und Zwickau sowie den italienischen Standort Pianezza.

Die Arbeitsplätze der rund 600 Beschäftigten in den betreffenden Werken bleiben erhalten, die Beschäftigten werden von Aesica übernommen.

„Das Produktportfolio von UCB hat sich erheblich gewandelt. Hierdurch ist der Bedarf des Unternehmens an großen Produktionskapazitäten im klassischen Pharma-Bereich zurückgegangen, während er im Bereich Biotechnologie zugenommen hat. Die neue Partnerschaft ist Teil unserer Strategie, die Produktion zu optimieren und zugleich sowohl unsere Produkte als auch die Zukunft der Standorte und der Menschen, die dort arbeiten, langfristig zu sichern“, erklärt Roch Doliveux, Vorstandsvorsitzender von UCB.

Hierzu Dr. Robert Hardy, Chief Executive Officer von Aesica: „Die Übernahme der drei Produktionsstandorte von UCB ist eine strategisch wichtige Entscheidung für Aesica. Sie ermöglicht es uns, unser Angebot und unsere Präsenz in Europa auszubauen und weiter zu verbessern. Wir möchten die Erfahrung und das Know-how des bisherigen UCB-Teams uneingeschränkt nutzen und streben eine marktführende Position als Lieferant von Auftragsprodukten und pharmazeutischen Wirkstoffen für die Pharma- und Biotechnologieindustrie an. Dies ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer langfristigen strategischen Partnerschaft. Daher begrüßen wir die Erweiterung des Aesica-Teams um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Standorte und freuen uns auf die künftige enge Zusammenarbeit mit dem gesamten UCB-Team.

Der endgültige Abschluss ist für das erste Quartal 2011 vorgesehen und muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Die finanzielle Prognose von UCB für das Jahr 2010 bleibt unverändert.

Informationen:
Steffen Fritzsche, Corporate Communications, UCB Deutschland
T +49.2173.48.1121,
steffen.fritzsche@ucb.com

Antje Witte, Investor Relations, UCB
T +32.2.559.9414,
antje.witte@ucb.com

Über Aesica
Aesica ist eines der wachstumsstärksten britischen Unternehmen, das seinen Umsatz in den letzten fünf Jahren mehr als verdreifacht hat. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 700 Mitarbeiter und besitzt neben seinem Hauptgeschäftssitz in Newcastle upon Tyne (GB) Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Großbritannien (Cramlington, Nottingham und Queenborough) sowie in New York, San Diego und Shanghai.

Über UCB
UCB, Brüssel, Belgien (
www.ucb.com) ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Erforschung, Entwicklung und Kommerzialisierung von innovativer Medizin in den Bereichen Zentrales Nervensystem, Immun- und Entzündungserkrankungen widmet. UCB erreichte in 2009
ein Umsatzvolumen von 3,1 Mrd. € und beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeiter in über 40 Ländern.
UCB wird an der Euronext Börse in Brüssel gehandelt.

Annahmen, Erwartungen, Prognosen
Diese Presseerklärung enthält Annahmen, Erwartungen und Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Branche, des rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmens und des Unternehmens. Diese Annahmen, Erwartungen und Prognosen sind unsicher und unterliegen jederzeit einem Änderungsrisiko. Dies kann zur Folge haben, dass zukünftige Berichte und Fakten des Unternehmens wesentlich von den hier skizzierten Aussichten abweichen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verantwortung für die Aktualisierung derartiger Annahmen, Erwartungen und Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Branche, des rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmens und des Unternehmens.

Asset Download

Aesica DE


Stay up-to-date on the latest news and information from UCB